Share to Facebook
K1 Waldseilpark Kletterpark Hochseilgarten Fröhnerhof bei Kaiserslautern - Sicherheitshinweise

No Risk. More Fun!

Für Ihre Sicherheit

Natürlich lassen wir Sie nicht zum Hochseiltänzer oder zum Akrobaten der Lüfte werden, ohne für absolute Sicherheit zu sorgen!

Das fängt schon mit der technisch einwandfreien Anlage selbst an, die nach modernsten Standards gebaut ist, vor Inbetriebnahme TÜV-zertifiziert wurde und täglich die Sichtkontrolle unseres qualifizierten Sicherheitsteams bestehen muss.

Überhaupt dreht sich im K1 Waldseilpark Fröhnerhof Tag für Tag alles um die Sicherheit der Besucher: von klaren Sicherheitshinweisen und alpinem Sicherheitsequipment über die Sicherheitseinweisung unserer speziell ausgebildeten Trainer, die natürlich auch gerne all Ihre Fragen beantworten, bis zum Einweisungsparcours, den jeder Kletterer zunächst absolvieren muss, bevor es heißt: Hinauf ins Vergnügen!


Woran sich im K1 alle halten müssen

Details dazu, wer aus welchen Gründen nicht zum Klettern zugelassen wird, welche Mindestgrößen für welche Parcours vorgeschrieben sind, was man auf die Parcours nicht mitnehmen darf und wie die Aufsichtspflicht der Eltern für minderjährige Kletterer geregelt ist, lesen Sie ausführlich in unseren
allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die wichtigsten Sicherheitshinweise, die für alle gelten, haben wir hier für Sie zusammengefasst:

1. Die Parcours dürfen grundsätzlich von Personen ab dem vollendeten 7. Lebensjahr genutzt werden. Daneben gelten folgende Besonderheiten:

  • Sämtliche Parcours dürfen nur bis zu einem Körpergewicht von max. 120 kg genutzt werden.
  • Die Parcours 6 und 7 dürfen erst ab einer Mindestkörpergröße von 150 cm und einem Mindestalter von 8 Jahren genutzt werden.
  • Der Parcours 8 darf erst ab einer Mindestkörpergröße von 150 cm und einem Mindestalter von 16 Jahren sowie einer Sondereinweisung genutzt werden.

2. Während des gesamten Aufenthalts sind sämtlichen Anweisungen und Entscheidungen der Mitarbeiter der KL Outdoor Fun & Tourismus GmbH unverzüglich Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen oder Verstößen gegen Anweisungen der Mitarbeiter der KL Outdoor Fun & Tourismus GmbH, gegen Sicherheitshinweise oder gegen die Sicherheitseinweisung sowie bei nachhaltiger Störung des Ablaufs kann die entsprechende Person von der Nutzung des Waldseilparks Fröhnerhof ausgeschlossen werden.

3. Auf den Parcours dürfen keine Gegenstände wie Taschen, Rucksäcke, Schmuck, Uhren, Mobiltelefone, Kameras etc. mitgeführt werden, die eine Gefahr für den Teilnehmer selbst oder (etwa durch Herunterfallen) für andere darstellen.

4. Lange Haare sind durch Haargummis oder Haarnetze zu sichern.

5. Die ausgeliehene Sicherheitsausrüstung muss entsprechend der Sicherheitseinweisung sowie den Anweisungen des Sicherheitspersonals benutzt werden.

6. Die ausgeliehene Sicherheitsausrüstung darf nicht an andere Personen weitergegeben werden und darf nur durch das Sicherheitspersonal an- und abgelegt werden.

7. Eventuelle Beschädigungen oder Veränderungen an der Sicherheitsausrüstung sind dem Sicherheitspersonal unverzüglich zu melden.

8. Zu keinem Zeitpunkt darf ein Teilnehmer auf der Anlage ungesichert sein!

9. Die Sicherungskarabiner müssen immer im grün markierten Sicherungsseil eingehängt sein. Beim Umhängen muss immer ein Sicherungskarabiner im grün markierten Sicherungsseil eingehängt sein. Es dürfen nie beide Sicherungskarabiner gleichzeitig ausgehängt werden.

10. Der Aufstieg und jede Übung zwischen den Baumpodesten sowie die Seilabfahrten dürfen immer nur von maximal einer Person begangen werden.

11. Auf den Podesten dürfen sich jeweils maximal 3 Personen und auf den Zentralpodesten maximal 20 Personen gleichzeitig aufhalten.

12. Um unnötige Staus zu vermeiden, sollten langsamere Teilnehmer an den Plattformen das Überholen ermöglichen.

13. Die Anwendung der Stahlseilrolle muss exakt nach den Anweisungen des Sicherheitspersonals erfolgen. Im Zweifelsfall ist das Sicherheitspersonal herbeizurufen.

14. Im K1 Waldseilpark Fröhnerhof dürfen nur die angelegten bzw. ausgewiesenen Wege benutzt werden.

15. Die durch Seile abgegrenzten Zonen der Seilbahnen dürfen nicht betreten werden.

16. Unfälle, Sachschäden oder Verletzungen müssen unverzüglich einem Mitarbeiter der KL Outdoor Fun & Tourismus GmbH gemeldet werden.

17. Hunde sind an der Leine zu führen.

18. Im Park besteht absolutes Rauchverbot.